Größere Unternehmen

Es ist schon beeindruckend: Jeder Euro, der in präventive Gesundheitsmaßnahmen in Unternehmen investiert wird, zahlt sich 5- bis 16-fach aus.

Wirft man einen Blick auf die heutige Arbeitswelt, erklärt sich dieser Fakt schnell: Durch den demografischen Wandel steigt die Anzahl älterer Arbeitnehmer.
Dadurch entstehen zum einen Fachkräftelücken, sowohl bei Ausbildungsberufen als auch bei Akademikerinnen und Akademikern. Zum anderen bringt diese Entwicklung die Zunahme bestimmter altersbedingter Krankheitsbilder und entsprechende Ausfälle mit sich.

Gleichzeitig steigt das Pensum sowohl für ältere als auch jüngere Arbeitnehmer. Hohe Arbeitsbelastung sowie Termin- und Leistungsdruck bringen anhaltenden Stress mit sich, der zur echten psychischen Belastung werden kann. Neben Muskel- und Skeletterkrankungen sowie Atemwegserkrankungen zählen psychische Störungen heute zu den drei häufigsten Krankheitsarten.

Gesunde Mitarbeiter sind damit eine der wichtigsten Ressourcen für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Denn nur gesunde Mitarbeiter sind motiviert und leistungsfähig – und genau hier setzt IKK Jobaktiv an:

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der IKK Südwest ist eine moderne Unternehmensstrategie, die arbeitsbedingte Krankheiten vorbeugt, Gesundheitspotenziale stärkt und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz verbessert. Durch die Nähe zu den Unternehmen in der Region können die Gesundheitsexperten der IKK Südwest besonders flexibel agieren und alle Maßnahmen ganz individuell auf die jeweiligen Anforderungen zuschneiden.