Referenzen

Protestantische Altenhilfe Westpfalz PAW, Enkenbach-Alsenborn

Die Gesundheit der Mitarbeiter nicht dem Zufall überlassen

 Die Protestantische Altenhilfe Westpfalz PAW schafft in Zusammenarbeit mit der IKK Südwest ein strukturiertes Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die PAW bietet älteren und pflegebedürftigen Menschen ein liebevolles Zuhause, professionelle Pflege und qualifizierte Betreuung. Die Angebote umfassen die Vollstationäre Pflege, Kurzzeitpflege, Reha-Pflege, Service Wohnen sowie die Tagesbetreuung „Grüne Oase“. Die PAW besteht aus vier Häusern an drei verschiedenen Standorten der Westpfalz zwischen Kaiserslautern, Enkenbach-Alsenborn und dem Zellertal. Die Geschäftsführung hat früh erkannt, dass die Gesundheit der Mitarbeiter eine fundamentale Ressource ist. In der Zusammenarbeit mit der IKK Südwest und Gesundheitsberater Jochen Klek schafft sie seit einiger Zeit Rahmenbedingungen, die es den Mitarbeitern ermöglichen, in eigener Verantwortung für ihre Gesundheit zu sorgen.

Dabei werden verschiedene Präventionsmaßnahmen, die in der Vergangenheit an den verschiedenen Standorten bereits liefen, zu einem Betrieblichen Gesundheitsmanagement zusammengeführt. Ziele sind u.a. das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu steigern und ein besseres Betriebsklima zu schaffen, Arbeitsprozesse zu optimieren, um damit Stress abzubauen – aber auch, neue Kommunikationskanäle zu schaffen, um den Wissensaustausch zu erleichtern. Darüber hinaus soll die Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben unterstützt und insgesamt für gesunde Ernährung und Bewegung sensibilisiert werden.

Dieses „Rundumpaket“ betreut Gesundheitsberater Jochen Klek mit dem neu geschaffenen Arbeitskreis für das betriebliche Gesundheitsmanagement der PAW. Neben den Fitchecks für Rücken und Herz wird auch die Arbeitsplatzergonomie der Bildschirmarbeitsplätze in der Verwaltung und den Wohnbereichen unter die Lupe genommen. Damit das Team noch mehr zusammenwächst, tritt es bei Firmenläufen an oder lässt sich gemeinsam coachen.

Infos und Kontakte

Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der PAW, Enkenbach-Alsenborn

Hanne Relle
Leitung Sozialkultureller Dienst (HS), Vorsitzende GMAV, BEM-Beauftragte
Tel.: 06303/911-167

Stefanie Böhm
Qualitätsmanagementbeauftragte
Tel.: 06303/911-160

Jochen Klek
Gesundheitsberater der IKK Südwest
Tel.: 0621 / 5 61 09-36

Geschäftsführer PAW,Klaus Zimmermann: „Wichtig ist uns, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei allen Aktivitäten gut informiert und einbezogen werden. Wir möchten alle Aktivitäten zur betrieblichen Gesundheitsförderung fest in die betrieblichen Strukturen und Prozesse integrieren.“

Jochen Klek: „Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist ein spannendes und komplexes Thema. Insbesondere in Klein- und Mittelständigen Unternehmen fehlt es aber häufig an Ressourcen, sodass Gesundheitsförderung auf vereinzelte Maßnahmen reduziert wird. Deshalb unterstütze ich engagierte Unternehmen, wie die PAW gerne bei der Entwicklung eines BGMs, um die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter nachhaltig zu fördern.“